Varroabekämfung ohne Chemie ?

Als erfolgreichen Imker kann man den bezeichnen, der die Varroamilbe bei seinen Völkern unter Kontrolle bringt. Viele Wege wurden mit mehr oder weniger Erfolg ausprobiert. In den letzten Jahren wurde deutlich, dass nur ein ganzheitliches Varroa - Behandlungskonzept zum Erfolg führen kann. Dabei wurde der Einsatz von natürlichen Säuren immer weiter gesteigert. Auf der anderen Seite wurden aber auch zunehmend Vitalitätsprobleme bei Königinnen bemerkt. Ob da vielleicht ein Zusammenhang besteht? Jedenfalls will man sich bemühen, den Säureeinsatz zu reduzieren.

Varroafallen wie "VarroaCatch" und "Mullerbrett" werden zur Zeit im Imkerfreund diskutiert.

In der letzten Fortbildung dieses Jahres, am Sonntag, den 20. November, werden wir uns mit dem "Mullerbrett" beschäftigen. Ist dies vielleicht eine Chance, auf natürlichem Weg die Milben von den Bienen zu locken?